Swiss LegalTech Association

Anfang Juni 2016 hat sich in Zürich die Swiss LegalTech Association (SLTA) gegründet. Der Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung moderner Informationstechnologie in der juristischen Arbeit (sog. Legal Tech) zu fördern.

Swiss LegalTech Association will Experten vernetzen

Auch wenn die Swiss LegalTech Association soeben erst gegründet wurde, erfährt sie schon breite Unterstützung von einer Vielzahl juristischer Institutionen. Unternehmen, Kanzleien und Individualpersonen wirken von Beginn an bei dem Legal-Tech-Netzwerk mit. Sie versprechen sich davon eine Pionierstellung bei der Implementierung neuer Informationstechnologien in Rechtsberatung und Rechtsanwendung sowie eine internationale Vorreiterrolle der Schweiz bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Ideen in Sachen Legal Tech. In der Tat gibt es bisher nur in wenigen europäischen Ländern Netzwerke oder Organisationen, die sich systematisch mit technischen Neuheiten im Rechtsbereich auseinandersetzen. Insofern erscheint das Projekt der Swiss LegalTech Association ausgesprochen zukunftsweisend.

Beitritt zur Swiss LegalTech Association online möglich

Der Beitritt zur Swiss LegalTech Association ist über einen Online-Antrag auf der Webseite der SLTA möglich. Für Individualpersonen beträgt die jährliche Mitgliedsgebühr 100 CHF, beitretende Unternehmen zahlen einen Jahresbeitrag abhängig von ihrer Grösse. Eine Ermässigung für Studenten und Nachwuchskräfte ist zunächst nicht vorgesehen, könnte aber womöglich auf Anfrage zur Verfügung stehen. Mitglieder der Organisation haben Zugang zur Mitgliederliste und zu Partnerangeboten und erhalten eine besondere Einladung und einen Rabatt für die von der SLTA organisierten Veranstaltungen. Aufgrund der nahe zurückliegenden Gründung sind bisher keine Veranstaltungen angekündigt; mittelfristig ist allerdings mit einem Jahrestreffen und einigen speziellen unterjährigen Workshops zu rechnen.